Projekchallenge #wenigerundwertvoll – die Herausforderung das Zauberschoene im Nachhaltigen zu sehen

#wenigerundwertvoll, Allgemein Von 12. April 2017 1 Kommentar

Bei dem Projekt geht es um zauberschoenen Kinderkram. Und Nachhaltigkeit. Insbesondere in Bezug auf Kindersachen ist ein Umdenken im Sinne von #wenigerundwertvoll #stattvielundbillig unbedingt notwendig. Dass das kein staubiges, dröges Weltverbessererthema, sondern ein zauberschoener Umgang mit den Dingen unserer Kinder ist, das möchte ich mit euch zusammen durch diese Challenge zeigen. Einfach weil es mich glücklich macht. Und auch dich…

Teilen:

Projekt #wenigerundwertvoll – zauberschoener Kinderkram

#wenigerundwertvoll, Allgemein Von 7. April 2017 26 Kommentare

Zauberschoener Kinderkram – nachhaltige, qualitativ hochwertige und wertvolle Dinge für unsere Kinder. Es ist nach wie vor so, dass gerade in Bezug auf Kinderkleidung und Kinderspielzeug auf viel und billig gesetzt wird. Kleidung, die so billig und oft qualitativ minderwertig ist, wird nach kurzer Zeit wieder weggeworfen und durch neue ersetzt. Das ist ökologisch gesehen fatal. Es ist das Gegenteil…

Teilen:

Wenn Mütter nicht stillen… Möglichkeiten die Fläschchenbeziehung zu gestalten

Allgemein Von 26. März 2017 12 Kommentare

Es gibt Mütter, die aus medizinischen Gründen nicht stillen können oder die sich dagegen entscheiden. Manche von Anfang an, manche nach einiger Zeit. Und oft schwingt noch lange ein Gefühl von Traurigkeit mit, wenn sie daran denken, dass sie nicht (lange) gestillt haben. Eben weil wir Mütter uns immer das Beste für unser Kind wünschen. Und in vielen Fällen ist…

Teilen:

Bauchweh bei Babys – am wichtigsten ist, dass die Eltern da sind. Und das Kind halten.

Allgemein Von 19. März 2017 2 Kommentare

Nachdem mein Artikel „Über das Schreienlassen und das Begleiten eines schreienden Babys“ soviele bewegt hat, habe ich mich einem dazugehörigen Unterthema gewidmet. Nämlich dem Bauchweh bei Babys. In manchen Zusammenhängen wird von den berühmt berüchtigten „Dreimonatskoliken“ gesprochen, manchmal von Blähungen. Ganz egal, welchen Namen wir dem Ganzen geben: für uns Eltern ist es furchtbar das (vermeidliche) Leid des Kindes mit…

Teilen:

Über das Schreienlassen und das Begleiten eines schreienden Babys

Allgemein Von 12. März 2017 13 Kommentare

Dass wir Babys nicht schreien lassen sollten, wissen zum Glück inzwischen fast alle Eltern. Es ist kein sinnvolles Konzept, Babys allein zu lassen, wenn sie schreien oder weinen. Im Gegenteil. Es gibt wissenschaftliche Belege, dass sich dieses Verhalten negativ auf die Entwicklung und Gesundheit von Babys auswirkt. Daran gibt es nichts zu rütteln. Ein Baby sollte nicht alleine gelassen werden,…

Teilen:

Was wir tun können, wenn wir auf unserem Weg verunsichert werden. Und uns als Schwangere schützen -ein Brief an Laura

Allgemein Von 7. März 2017 1 Kommentar

Heute habe ich eine Nachricht von Laura bekommen. Ich kenne sie nicht doch ihre Worte rührten mich, so dass mir eine Antwort unter den Nägeln brannte. Es geht darin darum den eigenen Weg in der Schwangerschaft und Geburt zu finden. Und Menschen, die sich uns in den Weg stellen. Und um Steine die uns in den Weg gelegt werden. In…

Teilen:

Stillen in der Öffentlichkeit – und warum das eigentlich kein Thema ist. Dafür wiederum ein ziemlich großes. (beinhaltet Giveaway #sponsored)

Allgemein Von 22. Februar 2017 44 Kommentare

Ein Thema, das für mich eigentlich kein Thema ist. Weil es selbstverständlich ist. Sinnvoll. Praktikabel. Gesund. Doch immer wieder kommt mir zu Ohren, dass es Menschen gibt, die das anders sehen. Die daran etwas Anstößiges sehen. Die daran etwas Beschämendes sehen. Ja, sogar von Menschen, die stillende Frauen in der Öffentlichkeit dafür kritisieren oder gar angreifen. Wenn ich daran denke,…

Teilen:

Brief an eine Hebammenschülerin – ist der Beruf zukunftslos?

Allgemein Von 19. Februar 2017 10 Kommentare

Heute teile ich ein paar sehr persönliche Zeilen mit euch. Immer wieder erreichen mich Nachrichten von Hebammenschülerinnen oder Schülerin, die überlegen, ob sie die Ausbildung zur Hebamme beginnen. Oder abbrechen. Und fast immer sind es ähnliche Sorgen und Fragen. Ob ich von der Ausbildung mit den „schlechten“ Zukunftsaussichten abraten würde. Ob es überhaupt noch Sinn macht die Ausbildung unter den…

Teilen: