Wenn ein Kind geboren wird, ist das für die Familie und die Freunde eine große Freude. Oft wird das Neugeborene reich beschenkt. Aber was ist eigentlich mit der Mutter? Ist es nicht schön, auch sie zu bedenken? Ich habe oft den Eindruck, dass ein Topf warme Suppe oder ein schönes Duschbad für die Mutter zwischen all den niedlichen Babysachen (die mal mehr und mal weniger zum Einsatz kommen werden) eine echte Freude für die Mutter sind und eine große Bedeutung hat: nicht nur das Baby wird gesehen sondern auch die Mutter, für die ja auch gerade ein neues Leben beginnt.

Die Frau, die durch die Geburt zur Mutter wird, ist gerade in der ersten Zeit mit dem Baby auf einer spannenden Reise. Auf dieser Reise erlebt sie so viel- schönes, spannendes aber auch herausforderndes. Jeder Frau tut es gut auf dieser Reise gesehen zu werden und gehört zu werden. Ihre Bedürfnisse stehen oft zunächst nicht im Mittelpunkt- denn plötzlich ist da ein kleines Wesen, das sie so sehr braucht und dessen Bedürfnisse nun der Dreh und Angelpunkt sind. Schön, wenn die Mutter dann von Menschen umgeben ist, die auch ihren Bedürfnissen Raum geben und ihr gelegentlich den Rücken frei halten.

Deshalb ist das beste Geschenk für eine frisch gewordene Mutter alles, was sie erfreut und vor allem, was sie entlastet und ihr die Möglichkeit gibt sich um sich selbst und ihre Bedürfnisse zu kümmern. Das kann etwa der erwähnte Topf Suppe sein oder auch eine Pause für die Mutter. Vielen Müttern fällt es in der ersten Zeit schwer ihr Kind für eine kleine Weile in andere Arme ab zu geben, doch es tut so gut. Darum ist es vielleicht eine Idee einen Besuch mit dem Geschenk einer Pause zu verbinden. Diese kann so aussehen, dass der Besucher der Mutter das schlafende Kind abnimmt (mit dem Versprechen ihr sofort bescheid zu sagen, wenn das Kind die Mutter braucht), ihr ein schönes Duschbad und Lotion in die Hand zu drücken und ihr so eine halbe Stunde im Bad- nur für sich allein zu verschaffen.

Um die besonderen Bedürfnisse von jungen Müttern und ihren Kindern weiß auch meine Kollegin Natalie. Darum hat sie eine kleine #wenigerundwertvoll Pflegelinie für Schwangere, Mütter und ihre Kinder entwickelt und lässt sie bei ihrem Nachbarn auf dem Bauernhof herstellen und vertreibt sie neben ihrer Haupttätigkeit als Hebamme von zuhause. Ein echtes #wenigerundwertvoll Unternehmen und Produkte… aber lest doch bitte selbst:

Stell dich und deine Arbeit doch bitte einmal vor!
Hallo, mein Name ist Natalie. Ich bin Hebamme und Mama von zwei Kindern. Mit meiner Familie wohne ich in Egg im Bregenzerwald (AUT).
Seit 15 Jahren betreue ich Frauen, Kinder und Väter rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit. Meine eigene Pflegelinie für Mamas und Babys ist während meiner zweiten Schwangerschaft entstanden.

Wie bist du dazu gekommen diese Idee ins Leben zu rufen?
Schon seit längerer Zeit träumte ich von meiner eigenen Pflegelinie die genau nach meinen Vorstellungen hergestellt wird. Meine Vision war eine Pflege speziell für Mamas und Babys zu entwickeln. Seit jeher ist der Lavendel in der Geburtsbegleitung von großer Bedeutung und seine positive, beruhigende Wirkung macht ihn zum Hauptbestandteil meiner Pflege. Die Rezepturen sind weit mehr als eine sinnliche Verführung. Als Hebamme habe ich den Anspruch, all meine Produkte genau auf die Bedürfnisse von schwangeren Frauen, Müttern und Babies abzustimmen.
Das Besondere daran: meine Produkte werden bei meinem Nachbarn (www.naturhautnah.at) auf einem Bauernhof hergestellt. Der Betrieb von Ingo Metzler hat sich auf die Herstellung von Naturkosmetik spezialisiert. Gemeinsam haben wir meine Pflegelinie mit wertvollen Inhaltstoffen entwickelt. Meine Produkte sind frei von Mineralölen, PEGs, Farbstoffen, Parabenen und Silikonen.

 

Was ist dein Lieblingsprodukt?
Meine Pflegelinie besteht aus drei Produkten. Alle drei verwende ich regelmäßig und sehr gerne.
Die Dusche für Mama mit Lavendel, Blutorange und Aprikose ist mit ihrem angenehmen und zurückhaltenden Duft eine richtige Wohlfühldusche. Sei es um gut in den Tag zu starten oder nach einem fordernden Alltag. Der Lavendel ist ein ALLESKÖNNER und je nach Befinden aktiviert, erfrischt oder beruhigt er die Sinne.
Hebammen wissen um die Vorteile des Lavendelbades während der Geburt. Nicht nur für die wehende Frau – der frische Duft des Lavendels beruhigt auch die werdenden Väter.
Die Wohlfühllotion mit Lavendel und Granatapfelkernöl habe ich während meiner Schwangerschaft ausgiebig getestet. Für mich war es wichtig, dass sie Juckreiz, Dehnungsstreifen und jegliches Spannungsgefühl der Haut lindert bzw. verhindern kann. Bei der Entwicklung der Lotion war mein Anspruch, dass diese nicht fettet, rasch in die Haut einzieht und gut und unaufdringlich nach Lavendel duftet.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich und warum ist es für dich wichtig?
Für mich bedeutet Nachhaltigkeit genau zu wissen, wie und wo meine Produkte hergestellt werden. Eine regionale Herstellung unter guten und fairen Arbeitsbedingungen finde ich sehr wichtig. Durch die örtliche Nähe habe ich die Möglichkeit, live dabei zu sein, wenn meine Produkte entstehen. Mit meinem Produzenten habe ich einen Partner gefunden, der seine landwirtschaftlichen Prozesse nachhaltig und energieeffizient gestaltet. Ich bin davon überzeugt, dass diese positive Energie in meinen Produkten spürbar ist.

Was assozierst du mit dem #wenigundwertvoll?
#wenigerundwertvoll bedeutet für mich, dass wir uns auf wenige aber wertvolle Produkte besinnen – wenn möglich regional hergestellt.
In meinem beruflichen Alltag begegne ich vielen Eltern die verunsichert sind im Hinblick auf die Frage was brauche ich für mein Kind. Gerade in der besonderen Zeit von Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit bietet #wenigerundwertvoll eine optimale Plattform als Orientierungshilfe für Eltern.
Ich freue mich, im Team von #wenigerundwertvoll dabei sein zu dürfen und möchte diese Idee von #wenigerundwertvoll ganz bewusst leben und weitergeben.
„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“ (aus Afrika)

—————————————————————————————————————————-

Natalie möchte ein zauberschoenes Set an euch verlosen. Das Set besteht aus allen drei Produkten: der Entspannungsdusche für Mama mit Lavendel & Aprikose – Blutorange, der Wohlfühllotion für Mama mit Lavendel und Granatapfelkernöl und dem Babybad mit Lavendel & Aprikose – Blutorange.


Wenn du an der Verlosung teilnehmen möchtest, hinterlasse doch bitte einen Kommentar unter diesem Artikel.
Wer gewonnen hat, geben wir hier im Kommentarbereich am 26. November bekannt, der Gewinner/in hat dann 7 Tage Zeit sich zu melden, andernfalls verfällt der Gewinn und das Los entscheidet neu. Die Teilnehmer müssen volljährig sein, eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wer hier kommentiert hat, kann auf dem Instagram Profil von Jule noch ein Mal zusätzlich in den Lostopf hüpfen. (Falls du diese Chance nutzen möchtest, schreibe in deinen Kommentar hier auf dem Blog bitte deinen IG Namen! Danke!)

Die Pflegeprodukte eignen sich selbstverständlich nicht nur als Geschenke für andere- sondern auch für dich selbst! Vielleicht ist es an der Zeit, dass du dich selbst einmal beschenkst? Dann probiere unbedingt die Produkte von Natalie aus- ich bin mir sicher, dass sie dir einige gute #wenigerundwertvoll Pausen verschaffen werden!

Teilen: