In der Anfangszeit als Mutter stellen sich einem viele Fragen. Es geht dabei um die kleinen und die großen Fragen. Eine Zeit lang beschäftigte mich das Thema Spielzeug sehr.  Ich fragte mich, ob wir dies und jenes vielleicht auch brauchten, was ich bei anderen Kindern sah? Als eine Mutter mir von ihrem Dschungel Spielebogen vorschwärmte kam ich zum Beispiel kurz ins schwimmen: verpasst mein Kind etwas, wenn ich ihm kein solches Spielgerät ins Wohnzimmer stelle?

Man will der kindlichen Entwicklung ja nicht im Weg stehen. Mir half da ein sehr klares Gespräch mit einer Freundin, die eine dreijährige Tochter hat. Sie erzählte mir, dass bei ihnen grundsätzlich in Bezug auf Kinderspielzeug folgende Regeln gelten: Das Spielzeug sollte ausschließlich aus Naturmaterialien wie Holz, Stoff oder Metall bestehen. Es sollte nicht batteriebetrieben sein und keine elektronischen Geräusche von sich geben. Für mich waren diese Regeln so nachvollziehbar, so klar und so verständlich. Sie halfen mir, mich zu orientieren und zu positionieren. Ein Kind braucht keinen Dschungel-Spielebogen um sich gesund zu entwickeln. (Wobei es einem Kind wiederum sicher auch nicht direkt schadet und wenn es den Eltern gefällt, spricht natürlich nichts dagegen ihn auf zu stellen…)

 

Ich erlebe gerade was das Thema Kinderspielzeig angeht eine wahre Überflutung der Kinderzimmer und eine Orientierungslosigkeit bei den Erwachsenen. Eltern und Großeltern zum Beispiel scheinen oft wenig Klarheit darüber zu haben, was das Kind braucht und was alterentsprechend ist. Darum bin ich so unglaublich dankbar für Menschen wie Verena und Michael- sie haben den Onlineshop Carelino– Spielzeug mit Herz eröffnet um für andere Eltern so etwas ähnliches zu sein wie meine Freundin es mir war- sie bieten Orientierung und Klarheit. Denn bei ihnen findet man ausschließlich Spielzeug aus natürlichen Materialien mit echtem Spielwert für die Kinder. Aber nicht nur das. Sie geben auch an, welches Spielzeug in welchem Alter und welcher Entwicklungsstufe Sinn macht. Wer hier Spielzeug kauft, kann sich sicher sein, dass es wertvoll ist. Und das nicht nur für das eigene Kind sondern auch für die (Um-) Welt. Aber bitte lest selbst:

Stellt euch und eure Arbeit doch bitte einmal vor:

Hallo wir sind Verena und Michael – Eltern von zwei jungen Kindern. Wir haben aus der Überzeugung, dass das Spielzeug unserer Kinder wieder aus Europa kommen soll, dass Kinder mit wertigem, langlebigem Kinderspielzeug spielen können und dass bei der Erzeugung auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung geachtet wird einen Online-Shop gegründet.

 

Bei CARELINO – Spielzeug mit Herz findest du ausschließlich Spielzeug aus natürlichen, lebendigen Materialien wie Holz, Metall, Kork, Baumwolle, Wolle, Filzmaterial – also soweit wie möglich plastikfrei.

Außerdem achten wir darauf, dass unsere Sortiment aus Spielsachen mit Spielwert besteht. Das bedeutet es bietet dem Kind vielfältige und fortwährende Spielmöglichkeiten und regt die

Fantasie des Kindes an. Es ermöglicht freies Spiel mit spontanen Handlungen. Das heißt, das Kind kann darüber entscheiden, was, wie, womit und wie lange es etwas spielen will. So entfaltet sich das kindliche Wissen über Dinge und so entwickelt sich Kreativität. Kinder lernen Dinge, indem sie vom Einfachen zum Vielfältigen voranschreiten. Daraus entwickelt sich ganz natürlich eine höhere Spielqualität.

Und wir sind derselben Meinung wie spielgut: „Ein kleines, richtig ausgewähltes Spielzeugangebot ist mehr wert als viele zufällig zusammengekommene Spielsachen“. Zu viel und nicht zusammen passendes Spielzeug nimmt dem Kind die Chance sich eingehend mit einem Spielzeug zu beschäftigen und eine Beziehung dazu aufzubauen.

Wie seid ihr dazu gekommen diesen Onlineshop ins Leben zu rufen?

Wir sind in erster Linie Eltern, die Wert auf eine bedürfnisorientierte und freie Entfaltung unserer Kinder legen. Und wir legen Wert darauf, uns mit schönen, nachhaltigen Dingen zu umgeben.

Als wir nach der Geburt unseres Sohnes von allen Ecken und Enden Spielzeug geschenkt und geborgt bekommen haben, waren wir einerseits dankbar, das Geld zu sparen – aber gleichzeitig kamen so viele nicht von uns bewusst gewählten Dinge in unser zu Hause, dass irgendwann der Zeitpunkt kam Stop zu sagen. Innezuhalten und zu überlegen: Wie würden wir wählen? Womit soll sich unser Kind umgeben? Was wollen wir ihm von dieser Welt zeigen? Womit wollen wir ihn prägen?

Und auch: Wollen wir eine Wirtschaft unterstützen, der die Einflüsse auf die Umwelt egal sind? Wo es wenig Interesse daran gibt, was ein Kind für eine natürliche Entwicklung braucht, sondern nur daran, dass genügend Profit gemacht wird? Wo Spielsachen nach fünfmaligen Gebrauch kaputt gehen und nicht repariert werden können?

Dazu kam noch eine Dienstreise von mir – Michael – nach Afrika, Sudan, wo ich für die UNO eine umwelttechnische Beurteilung einer Mülldeponie erstellte. Ich war traurig überwältigt, von den Plastikbergen (Flaschen, Säcke), die nicht nur die Deponie – sondern vor allem die Straßenränder säumten. Die von den Ziegen gegessen wurden und von schwangeren und stillenden Müttern auf der Deponie gesammelt wurden, um dann nach Übersee transportiert zu werden, um dort von Textilunternehmen zu Polyesterkleidung verarbeitet zu werden.

Ich wollte gemeinsam mit meiner Frau ein Zeichen setzen und einen alternativen Weg zeigen. Darum haben wir CARELINO – Spielzeug mit Herz gegründet.

Was ist euer Lieblingsprodukt?

Eigentlich lieben wir alle unsere Produkte. Aber derzeit besonders angetan haben es uns die Produkte von GRAPAT – hergestellt von Eltern aus Spanien, die ihrer Kinder wegen Spielzeug entworfen haben, das die Kreativität nicht einschränkt, das vor Ort produziert wird, das von Hand bemalt wird und an der Luft trocknet. Und überdies sehen die Spielsachen von GRAPAT einfach nur schön aus! Auch ein Vorteil von schönem Spielzeug – es stört nicht, wenn es in der Wohnung herumliegt.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für euch und warum ist es für euch wichtig?

Nachhaltigkeit bedeutet in erster Linie, dass etwas hält.

Dass etwas einerseits lange hält – also eine lange Lebensdauer hat. Dies geschieht durch Hochwertigkeit, Langlebigkeit und Wiedernachwachsbarkeit des Materials und einer stabilen Verarbeitung.

Nachhaltigkeit bedeutet auch, dass Dinge einen inneren Wert haben, der nicht Moden unterworfen ist, sondern über längere Zeit – bestenfalls Generationen – hält.

Nachhaltigkeit bedeutet aber auch, dass etwas – falls es kaputt geht – repariert werden kann und nicht auf der Müllhalde landen muss.

Was assozierst du mit dem #wenigerundwertvoll?

#wenigerundwertvoll soll eine Bewegung sein und werden, die von der Basis, vom „Volk“ kommt – die letzendlich von uns allen kommt. Die entsteht, wenn jede/r einzelne versucht, viele Facetten in ihre/seine (Kauf-) Entscheidungen miteinzubeziehen. Die entsteht, wenn jede/r versucht, zu spüren, was für sie/ihn selbst wirklich wichtig ist im Leben. Wenn jede/r erkennt, dass „mehr-haben“ nicht bedeutet „glücklicher-zu-sein“.

Um in den Worten von Coco Chanel zu sprechen kann #wenigerundwertvoll eine Lebenskunst werden – nämlich die Kunst des richtigen Weglassens.

GIVEAWAY

 

Verena und Michael möchten gerne ein Dipdat Laufrad an euch verlosen. Sie schreiben dazu:

“Wieso wir das Dipdap Laufrad toll finden und es an eine/einen von euch verlosen möchten?

Weil Laufrad fahren, die beste Vorbereitung zum Fahrradfahren ist und es jedem Kind Spaß macht, ein so großes Fahrzeug selbstständig fahren und lenken zu können. Herr darüber zu sein. Spielerisch ein Gefühl für Koordination und Balance zu bekommen.

 

Die Dipdap Laufräder gibt es in 2 Größen: Mit dem Mini kann schon ein 2 jähriges Kind super seine Runden ziehen. Und die eingebaute „Lippe“, die den Lenkeneinschlag auf 30° beschränkt, verhindert ein zu starkes Einlenken und Einquetschen.

Dadurch, dass das Laufrad aus Holz besteht und sehr schlicht gehalten wurde, hat es auch sehr wenig Gewicht – vor allem im Vergleich zu den Laufrädern aus Metall. Dadurch fällt es erstens den Kindern leichter, das Gleichgewicht zu halten und zweitens können sie das Laufrad auch selbst leichter schieben und tragen. Und für weite Tragestrecken gibt es einen praktischen Tragegurt für die Mamas und Papas als Zubehör.“

Wenn du an der Verlosung teilnehmen möchtest, hinterlasse doch bitte einen Kommentar unter diesem Artikel.

Wer gewonnen hat, geben wir hier im Kommentarbereich am 27. September bekannt, der Gewinner/in hat dann 7 Tage Zeit sich zu melden, andernfalls verfällt der Gewinn und das Los entscheidet neu. Die Teilnehmer müssen volljährig sein, eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wer hier kommentiert hat, kann auf den Instagram Profilen von Jule und Carelino (@carelino.spielzeugmitherz) jeweils noch ein Mal zusätzlich in den Lostopf hüpfen. (Falls du diese Chance nutzen möchtest, schreibe in deinen Kommentar hier auf dem Blog bitte deinen IG Namen! Danke!)

 

Und zum Schluss noch eine Bitte von mir an euch: wenn ihr etwas für eure Kinder anschaffen möchtet, schaut wirklch mal bei Carelino vorbei. Nicht nur weil ihr und eure Kinder damit viel Freude haben werdet, sondern auch, weil ihr dmit ein Familienunternehmen unterstützt. Ein Unternehmen, dass von jedem Kunden profitiert und wo das Geld bei einer Familie ankommt. Nicht wie bei den ganzen riesigen Unternehmen, wo das Geld irgendwo hinfließt und wahrscheinlich meist ziemlich wohlhabende Leute noch ein bisschen reicher macht. Auch das ist ein Teil von #wenigerundwertvoll- sich gegenseitig zu stärken und die Arbeit und die Mühen “echter” Menschen zu unterstützen.

Von Herzen Dank dafür!

 

 

 

Teilen: