Das Projekt #wenigerundwertvoll möchte die schönen Seiten von nachhaltigem Kinderkram zeigen. Zeigen,warum weniger oft mehr ist und das wenige dann ganz wundervoll wertvoll wird. Und damit ein Schatz für unsere Kinder. Ganz besonders liebevoll und ausgewählt sind Dinge, die von Menschen mit Herzblut von Hand hergestellt werden. Darum werden  sich in den kommenden Wochen hier auf dem Blog Menschen mit Ideen zu #wenigerundwertvoll vortsellen. Sie alle verbindet, dass sie etwas tun, was sie lieben und worin eine Vision steckt.

Den Anfang macht heute Felicitas und ihre kleine Dukkah Puppenmanufaktur, auf die ich vor einiger Zeit durch ihre wunderschönen Puppen aufmerkam wurde. Doch sie verkauft nicht nur ihre individuellen, liebevoll aus wertvollen Materialien hergestellte Puppen sondern bietet noch so viel mehr an. Aber bitte lest selbst. Im Anschluss an unser Interview findet sich noch eine DIY Anleitung und ein Giveaway.

Liebe Felicitas, stell dich und deine Arbeit doch bitte einmal vor:

Hallo ich bin Felicitas, gelernte Köchin, Handarbeitslehrerin, alleinerziehende Mama und Puppenmacherin. Aufgewachsen bin ich zwischen den Regalen eines Bioladens und mit zwei Großmüttern die viel Handarbeit und Schneiderei pflegten. So lernte ich früh Stricken, Häkeln und als 11 Jährige schon das Handwerk der (Waldorf-) Puppenmacherei. (Der Begriff Waldorfpuppe ist ein geschützter Begriff und darf nicht so einfach verwendet werden, darum meine Formulierungsschwierigkeit). Ich verdiente mir schon im Schulkindalter ein Taschengeld mit den Puppen, das ist fast 25 Jahre her. Die Puppen haben mich immer begleitet und seit drei Jahren gebe ich auch Puppenkurse. Bei meiner Arbeit als Puppenmacherin und Kursleiterin ist es mir ein besonderes Anliegen darauf aufmerksam zu machen mit wie wenig Materialien ein so besonderes Spielzeug entstehen kann. Ein Spielzeug das nicht einfach nur ein Gegenstand ist, sondern treuer Begleiter und Seelenwärmer, für kleine und große Kinder. In ganz naher Zukunft wird es auch einen Puppenkurs auf einem Bio-Familien-Ferien-Bauernhof mit mir geben. Meine Kurse sind oft besucht von Müttern die zum ersten Mal nach der Geburt ihres Kindes, sich ein wenig „Mama-auszeit“ gönnen und zwei Tage lang sich ganz auf eine Sache konzentrieren können und diese sogar zuende bringen. Das tut vielen sehr gut.

 

Wie bist du dazu gekommen deine Puppenmanufaktur ins Leben zu rufen?


In den vielen Jahren hat es sich herumgesprochen das ich Puppen mache. Doch erst als ich alleinerziehend wurde und ganz auf mich gestellt war, wurde mir klar, wie wichtig es ist etwas zu tun das mich glücklich und zufrieden macht. Und gleichzeitig mir den Alltag so frei lässt das ich möglichst viel von daheim arbeiten kann um auch meiner geliebten Mamarolle gerecht werden zu können. So meldete ich mich offiziell selbstständig und stolperte über den Namen einer Gewürzmischung die ich bis heute sehr liebe und die so schön einfach auszusprechen ist und hing ihr noch die entsprechende Endung an: DUKKAH-Puppenmanufaktur heißt seither also meine kleine Werkstatt. Aus der nicht nur Puppen entstehen. Eine bunte Mischung eben (aus Puppen, Kinderkleidung, Rezepten, DIYs und vieles mehr) etwas von Allem, eben wie diese Gewürzmischung.

 

Was ist dein Lieblingsprodukt?

Ganz besonders am Herzen liegen mir Puppen für Jungs. Ich finde es ganz toll für mich als Arbeitsauftrag und aber noch viel mehr und besonders freut es mich, wenn wieder ein Junge mehr auf dieser Welt in den Genuss kommen darf eine Puppe, seinen treuen Begleiter nennen zu dürfen. Jungs sollen ja noch immer in vielen Erwachsenenköpfen, stark und rational denkend erzogen werden. Wenn sie dann aber groß sind, wird verlangt das sie bspw. im Beruf des Arztes, Therapeuten, Pädagogen oder einfach nur des Freundes oder Ehemannes wieder einfühlsam und mitfühlend sind. Wie soll das dann finktionieren? Eine Puppe lehrt einen kleinen Menschen ganz viel über sich selber, ohne das es ein Bewusstsein darüber hat. Und dies wirkt sich bis in das Erwachsenenleben positiv aus.

 

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich und warum ist es für dich wichtig?


Nachhaltigkeit ist ja mittlerweile ein sehr oder viel zu oft benutzter Begriff in der Werbung und darum für mich recht negativ behaftet. Es muss von Herzen kommen was Herzen berühren soll, hat doch mal Jemand gesagt. Und ich finde genau das ist Zukunft und Menschenfreundlich. Wenn ich mit Herzen dabei bin, berühre ich so viele Kinderherzen und das ist Zukunft. Menschen mit erwärmten und berührten Herzen schaffen Frieden. Das wiederum ist für mich echte Nachhaltigkeit. Ich verwende gerne sehr hochwertige Materialien, wie Seide, Mohair oder Schafwolle und harmonische Farben die beruhiged wirken. Die Wahl der Materialien beeinflusst auch die Qualität des Kinderspiels. Materialien berühren immer auch indirekt die Seele und das Herz.

 

 

 

Was assoziierst du mit dem #wenigundwertvoll?


Weniger ist mehr. Weil weniger einen wertvollen Charakter bekommt. Und weniger im Außen lässt uns mehr kreativ im Inneren werden. Was wiederum so verdammt wertvoll ist. Bspw. ein Spielzeug das nicht nur ein Gegenstand bleibt, sondern das sich verwandeln lassen kann. Wie das Viereckige Tuch aus dem mit Hilfe eines Wollfilzballes und einer Schnur ein Püppchen werden kann. (Siehe DIY) Genau so gut kann das Tüchlein aber auch eine Puppenwindel, ein Lappen für die Puppenküche oder je nach Farbe auch ein Meer, ein See oder was auch immer werden. Die Schur kann eine Krone für die Puppe werden und einen Ball braucht jedes Kind immer! 🙂

Wer noch mehr von mir lesen möchte, findet meinen Blog unter www.dukkah-puppen.de

 

 

 DIY Stricktuchpüppchen

(Grundkenntnisse des Strickens und Flzens sind hilfreich)

 

 

Material:

  • 1 Knäuel Strickwolle (ich verwende gerne Garn mit einer Lauflänge von ca. 100m und 50g)
  • Stricknadenln mit der Nr.4
  • Häkelnadel Nr.3
  • 6-10g Schafwollvließ
  • Filznadel
  • Wollstopfnadel
  • Schere

 

Arbeitsschritte:

  1. Nimm beliebig viele Maschen auf. Je mehr Maschen Du aufnimmst desto mehr Reihen mußt Du stricken um ein Quadrat zu bekommen.Ich schlage hier 50 Maschen an
  2. und stricke kraus rechts bis ich ein Quadrat erhalte. Fäden werden mit der Stopfnadel vernäht.
  3. Der Wollvlies wird in schmale Streifen gerissen und zu einer Kugel geformt,
  4. die anschließend mit der Filznadel bearbeitet wird um ihn schön stabil zu machen.
  5. Mit der Häkelnadel aus dem Rest Strickwolle eine Schnur aus Luftmaschen häkeln.
  6. Ich mache sie gerne genau so lang wie das Quadrat diagonal gefaltet breit ist.

Zusammengesetzt wird die Puppe so: den Ball in die Mitte des Tuches legen und dieses einschlagen. Mit der Schnur zusammen binden, so entsteht ein kleiner Hals.

 

Die Urheberrechte dieser Anleitung liegen bei der DUKKAH-PUPPENMANUFAKTUR, der Gebrauch ist einzig für private Zwecke bestimmt. Eine Gewinnerzielung mit der Herstellung dieser Stricktuchpuppe bedarf einer Absprache und schriftlichen Genehmigung von Felicitas Lauckert.

 

Giveaway -beendet-

 

 

Felicitas möchte gerne zwei Dinge an euch verlosen:

  1. das kleine Strickpüppchen aus der DIY Anleitung, das auf dem Bild zu sehen ist.
  2. Einen Gutschein für die Teilnahme an einem ihrer Puppenkurse in Stuttgart. (Der Gutschein ist personengebunden und 24 Monate gültig. (Falls es für dich selbst zu weit weg wäre, kannst du den Gutschein an eine andere, liebe Person verschenken.)

Ich freue mich sehr über dieses tollen Gewinne, die ganz im Sinne von #wenigerundwertvoll sind. Wer gewinnen mag, hinterlässt einfach einen Kommentar, ob er/sie lieber das Püppchen oder die Kursteilnahme gewinnen möchte. Und natürlich sind alle eingeladen das Gewinnspiel und auch diesen Artikel zu teilen und der Welt von diesen zauberschoenen Püppchen zu erzählen. #Teamwenigerundwertvoll

Wer gewonnen hat, geben wir hier im Kommentarbereich am 25.April bekannt, der Gewinner/in hat dann 14 Tage Zeit sich zu melden, andernfalls verfällt der Gewinn und das Los entscheidet neu. Die Teilnehmer müssen volljährig sein, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Insgesammt kann jeder 3 Lose für das Gewinnspiel nutze. Und zwar mit je einem Kommentar hier auf dem Blog, bei Felicitas Instagram Account (dukkah_puppenmanufaktur) und bei hebammezauberschoen Instagram Account unter dem passenden Bild.

 

Und nun: viel Glück!

Zum Schluss noch ein kleiner Wunsch von mir: einen warmen Komplimenteregen für Felicitas. Lasst sie spüren wie wertvoll ihre Arbeit ist! Hier in den Kommentaren oder auf Instagram. Am allerliebsten und sinnvollsten natürlich durch den Kauf einer ihrer Puppen oder Teilnahme an ihren Kursen.

 

Die Gewinner stehen fest! Siehe unten bei den Kommentaren!

Teilen: