Stillen kostet viel Energie. Sehr viel. Und oft ist es für junge Mütter schwierig sich ausreichend um eine ausgewogene, energiereiche Ernährung zu kümmern. Doch es gibt Abhilfe: Stillkugeln sind die Retter in der Not. Sie liefern viel Energie, sind Ballaststoffreich und versorgen auch noch mit wichtigen Fettsäuren. Der ideale Snack für alle Mütter. Im Idealfall beeinflussen sie auch die Milchbildung- ein Versuch ist es auf jeden Fall wert!
Hübsch verpackt sind die Stillkugeln übrigens ein großartiges Geschenk für alle Wöchnerinnen! Und natürlich auch alle anderen, die gerade eine Extraportion Energie brauchen! Mit liebe Zubereitet wirken sie sicher gleich doppelt so gut, also ran ans Werk!

image
Und für alle Mütter, die sich selbst mit dem Wundersnack verwöhnen wollen: das Baby ins Tragetuch und los geht’s!

image

zauberschönes Tragetuch von Pollora

Dattel-Kokos- Stillkugeln frei nach einem Rezept von Ingeborg Stadelmann:

250g Weizen (grob geschrotet)
250g Hafer (grob geschrotet)
100g Datteln
150g Vollkornreis
120g Butter
100g Honig
1TL Zimt
1 Glas Wasser
Kokosraspeln

  • Den Reis kochen.
  • Das Getreide in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis es leicht braun ist
    Datteln hacken.
  • Zutaten zusammengeben und gut durchkneten.
  • Kleine Bällchen (ca. 2-3cm Durchmesser) formen und in Kokosraspeln wälzen.
  • Stillkugeln im Kühlschrank aufbewahren. Je nach Haltbarkeit der Butter sind die Stillkugeln bis zu 4 Wochen im Kühlschrank haltbar. Sie lassen sich auch wunderbar einfrieren und dann Portionsweise auftauen.

 

image

Teilen: